André Knabe, M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Institut für Soziologie und Demographie
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
  • Ulmenstraße 69 / Haus 1 / Raum 039
  • D-18057 Rostock

CV

Publikationen

Werdegang
  • Seit 2014
    • wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Peter A. Berger für Allgemeine Soziologie - Makrosoziologie an der Universität Rostock
  • 2013 - 2014
    • wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt "Armut in Mecklenburg Vorpommern", Universität Rostock, Prof. Dr. Peter A. Berger, Dr. Andreas Klärner und Dr. Andreas Willisch
  • 2011
    • studentische Hilfskraft im Forschungsprojekt "CanStop", Medizinische Fakultät der Universität Rostock, Dr. Olaf Reis
    • wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Statuspassage Promotion“, Universität Rostock, Dr. Heike Kahlert
  • 2007 - 2011
    • B.A. Sozialwissenschaften an der Universität Rostock
    • Abschlussarbeit: Wem gehört die Stadt?
Mitgliedschaften
Publikationen

Publikationen

  • Knabe, André (2016): Arbeitslos in Panama. Annemarie Kolkowski tut, als ob nichts wäre. Berliner Debatte Initial. 27 (3). S. 22-26.
  • Klärner, Andreas, André Knabe (2016): Soziale Netzwerke als Ressource für den Umgang mit Langzeitarbeitslosigkeit. WSI Mitteilungen 69 (5). S. 356-364.
  • Klärner, Andreas, André Knabe (2016): Tradierter Pragmatismus in der privaten Lebensführung. Die Entkopplung von Ehe und Familie in Ostdeutschland. In: Matthäus, Sandra, Daniel Kubiak: Der Osten. Neue sozialwissenschaftliche Perspektiven auf einen komplexen Gegenstand jenseits von Verurteilung und Verklärung. Wiesbaden: Springer VS.
  • Berger, Peter A., Andreas Klärner, André Knabe (2015): Armut heute – Armut im Reichtum? in: Arbeiterwohlfahrt Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.) (2015) Aspekte der Armut in Mecklenburg-Vorpommern. Forschungsbericht im Auftrag der Arbeiterwohlfahrt Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin: AWO, S. 4-7. [Kurzfassung]
  • Klärner, Andreas, André Knabe, Rainer Land, Peter A.  Berger, unter Mitarbeit von Marie Carnein, Hagen Fischer, Katja Prochatzki und Andreas Willisch (2015): Gesichter der Armut in der Stadt und im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns – Ergebnisse eines qualitativen Forschungsprojekts, in: Arbeiterwohlfahrt Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.) (2015) Aspekte der Armut in Mecklenburg-Vorpommern. Forschungsbericht im Auftrag der Arbeiterwohlfahrt Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin: AWO, S. 25-90. [Langfassung]

Arbeitspapiere

  • Peter Berger, Marie Carnein, Hagen Fischer, Andreas Klärner, André Knabe, Katja Prochatzki (2014): Armut in Mecklenburg-Vorpommern. Eine Studie im Auftrag der Arbeiterwohlfahrt MV. Zwischenbericht zum Projektteil: "Gesichter der Armut".
  • Andreas Klärner, André Knabe & Anne Querner (2013): Changing Attitudes towards Marriage, Cohabitation, and Non-marital Childbearing. Results from Focus Groups. Country Report, Eastern Germany.
  • Daniela Georges, Andreas Klärner & André Knabe (2012): Changing Attitudes towards Marriage, Cohabitation, and Non-marital Childbearing. Results from Focus Groups. Country Report, Eastern Germany.  

Abschlussarbeiten

Interviews / Zeitungsartikel / Vermischtes

Vorträge & Tagungen

24.07.2017 - 27.07.2017

  • The role of personal networks in dealing with rural poverty: A case study in Mecklenburg-Vorpommern, Germany. mit: Andreass Klärner. Session: Working Group 6: Poverty, social exclusion and marginalisation in diversified rural contexts. ESRS Congress 2017. Krakau.

15.06.2017

17.05.2017

  • Gesundheitliche Ungleichheiten. Gastvortrag im Rahmen des Wahlfachs "Arzt werden, Mensch bleiben" an der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock. Organisiert durch das Medinetz Rostock e.V.

19.04.2017

  • Armut und Soziale Ungleichheit in Rostock. Expertenanhörung im Sozialausschuss der Rostocker Bürgerschaft.

07.12.2016

  • Gesundheitliche Ungleichheiten. Gastvortrag im Rahmen des Wahlfachs "Arzt werden, Mensch bleiben" an der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock. Organisiert durch das Medinetz Rostock e.V.

22.10.2016

  • Aspekte der Armut in Mecklenburg-Vorpimmern - Ein Forschungsbericht. Vortrag auf der Kinder- und Jugendarmutskonferenz des Netzwerks gegen Kinderarmut in M-V und des Landesjugendrings M-V.

08.10.2016

  • Wohnen im Dazwischen? Sozialräumliche Aneignung und gesellschaftliche Anerkennung von Geflüchteten (zusammen mit Sara Schiemann und Sebastian Jürss von der Universität Rostock). Session VIII: Flüchtlingsheime, kommunale Integrationspolitik und migrantische Lebensverhältnisse. Konferenz des Netzwerks Flüchtlingsforschung.

29.09.2016

  • Soziale Netzwerke als Ressource für soziale Teilhabe? Ergebnisse einer Mixed-Methods-Studie mit von Armut betroffenen Menschen. Ad-hoc-Gruppe: Der Exkludierte Rand der Gesellschaft: Subjektive Potentiale  zur Reintegration über Arbeit. 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Bamberg.

06.04.2016

  • Expertenanhörung im Sozialausschuss des Landtags Mecklenburg-Vorpommern zum Thema "Armut in Mecklenburg-Vorpommern" (zusammen mit Prof. Ulf Groth, HS Neubrandenburg). Schwerin.

15.03.2016

  • Workshop: "Soziale Ungleichheit in Mecklenburg-Vorpommern". Sozialkundelehrertag M-V an der Universität Rostock.

07.01.2016

  • Soziale Ungleichheit in Mecklenburg-Vorpommern. Gastvortrag in der Vorlesung "Sozialstrukturanalyse der Bundesrepublik Deutschland". Universität Rostock.

02.10.2015

  • Soziale Netzwerke als Ressource für den Umgang mit den Folgen von Langzeitarbeitslosigkeit. Ad-Hoc-Veranstaltung: "Handlungsautonomie und Krisenroutinen in kapitalistischen Marktgesellschaften" beim Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie:, 1.-3. Oktober 2015 in Innsbruck.

03.09.2015

  • Soziale Ungleichheit in Mecklenburg-Vorpommern. Vortrag im Rahmen der Reihe "Politischer Donnerstag" im Peter-Weiss-Haus in Rostock.

20.05.2015

  • Gesundheitliche Ungleichheiten. Gastvortrag im Rahmen des Wahlfachs "Arzt werden, Mensch bleiben" an der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock, organisiert durch das Medinetz Rostock e.V.

08.01.2015

  • Armut in Mecklenburg-Vorpommmern. Gastvortrag in der Übung: "Sozialstrukturanalyse der Bundesrepublik Deutschland". Universität Rostock.

30.10.2014

  • Hast Du Zeit? – Podiumsdiskussion über die Erfahrung von Zeit und das Nachdenken über Zeit mit Vertretern aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen - Veranstaltung der Evangelischen Studierendengemeinde Rostock.

09.10.2014

  • Soziale Netzwerke als Ressource für den Umgang mit den Folgen von Langzeitarbeitslosigkeit. 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Ad-Hoc-Veranstaltung: Krisenerfahrung Grundsicherung? Individuelle Folgen von Langzeitarbeitslosigkeit und Grundsicherungsbezug.

12.09.2014

  • "Gesichter der Armut" in Mecklenburg-Vorpommern - Workshop mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO).