Dr. Ulrike Marz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • Institut für Soziologie und Demographie
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
  • Ulmenstraße 69 / Haus 1 / Raum 040
  • D-18057 Rostock

CV

Publikationen

Werdegang
  • 2014
    • Promotion (Dr. rer. pol.) mit der Arbeit "Islamischer Antisemitismus als Abwehr der westlichen Moderne in der Islamischen Republik Iran"
  • Seit 2009
    • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologische Theorien und Theoriegeschichte
  • 2008
    • Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Soziologische Theorien und Theoriegeschichte
  • 2007
    • Graphische Gestaltung und redaktionelle Bearbeitung des Lehrbuchs "Soziologische Paradigmen nach Talcott Parsons"
  • 2006 - 2008
    • Magisterstudium Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Rostock, Titel der Magisterarbeit: "Analyse des Antisemitismus als Kritik der Gesellschaft"
  • 2005 - 2007
    • Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Soziologische Theorien und Theoriegeschichte der Universität Rostock
  • 2004 - 2006
    • Bachelorstudium Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Rostock
  • 2001 - 2003
    • Beraterin in einer Opferberatungsstelle in Neubrandenburg
  • 2001
    • Studentische Mitarbeit an der Evaluationsstudie "Rahmenbedingungen und Qualitätsstandards der Frühförder- und Beratungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern" der Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung e.V. in Kooperation mit der Fachhochschule Neubrandenburg
  • 1997 - 1999
    • Studentische Hilfskraft am Lehrgebiet Ästhetik und Kommunikation an der Fachhochschule Neubrandenburg
  • 1996 - 2001
    • Diplomstudium der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Neubrandenburg, Titel der Diplomarbeit: "Sozialarbeit als Kontrolle: Zum Wandel der Formen sozialer Kontrolle in der Sozialarbeit"
Forschungsschwerpunkte
  • Kritische Theorie
  • Antisemitismusforschung
  • islamischer Antisemitismus
  • Theorien und Entwicklungen des Rassismus
  • Autoritarismus und rechter Populismus
Publikationen

Monographien

  • Marz, Ulrike (2014): Kritik des islamischen Antisemitismus. Zur gesellschaftlichen Genese und Semantik des Antisemitismus in der Islamischen Republik Iran. Herausgegeben von Thomas Faist in der Reihe Politik, Gemeinschaft und Gesellschaft in einer globalisierten Welt. Band 18. Berlin [u. a.]: LIT Verlag. (zgl. Dissertation Universität Rostock 2014). 440 Seiten.
  • Marz, Ulrike (2015): Kritische Diskursanalyse. Herausgegeben von der Universität Rostock. Wissenschaftliche Weiterbildung. Druck. ITMZ. (Diese Publikation ist ein Studienbrief für den Fernstudiengang "Umwelt und Bildung" an der Universität Rostock und beinhaltet eine Einführung, Würdigung und Kritik der Kritischen Diskursanalyse). 84 Seiten.

Beiträge: Sammelbände & Zeitschriften

  • Marz, Ulrike (2008): Auch Automaten haben Gefühle. Kritische Theorie über Liebe und Pseudoliebe in der kapitalistischen Gesellschaft. in: Niekrenz, Yvonne / Villányi, Dirk: LiebesErklärungen. Intimbeziehungen aus soziologischer Perspektive. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 81-93.
  • Marz, Ulrike (2011): Metaphern als Agenten des Nicht-Identischen. Zur Metaphorik der Dialektik der Aufklärung. In: Junge, Matthias (Hrsg.): Gesellschaft und Metaphern. Wiesbaden: VS Verlag. S. 49-64.
  • Marz, Ulrike (2011): Der jugendliche Körper im Kontext rassifizierender Praxen. In: Niekrenz, Yvonne/ Witte, Matthias D. ( Hrsg.): Jugend und Körper. Leibliche Erfahrungswelten. Weinheim/ München: Juventa Verlag, 256-272.
  • Geelhaar, Stephan/ Marz, Ulrike/ Prenzel, Thomas (2012): Rostock-Lichtenhagen als konformistische Revolte. In: Prenzel, Thomas (Hrsg.): 20 Jahre Rostock-Lichtenhagen. Kontext, Dimensionen und Folgen der rassistischen Gewalt. Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung. Heft 32. Rostock: Universität Rostock. S. 55-66.
  • Geelhaar, Stephan/ Marz, Ulrike/ Prenzel, Thomas (2013): » … und du wirst sehen, die Leute, die hier wohnen, werden aus den Fenstern schauen und Beifall klatschen.« Rostock-Lichtenhagen als antiziganistisches Pogrom und konformistische Revolte. In: Bartels, Alexandra/ von Borcke, Tobias/ End, Markus/ Friedrich, Anna (Hrsg.): Antiziganistische Zustände 2. Kritische Positionen gegen gewaltvolle Verhältnisse. Münster: Unrast Verlag. S. 140-162.
  • Marz, Ulrike (2016): »Das ist mir egal wieviele das sind - das ist mir zu viel.« Rassismus, Antisemitismus und Autoritarismus in den Protesten gegen Flüchtlingsunterkünfte. In: Sozialmagazin 3-4/ 2016. S. 93-97.
  • Marz, Ulrike (2017): Moderner Antimodernismus. Der antisemitische Hass auf den Westen in der Ideologie der Islamischen Republik. In: Grigat, Stephan (Hrsg.): Iran - Israel - Deutschland. Antisemitismus, Außenhandel und Atomprogramm. Berlin: Hentrich & Hentrich Verlag. (im Erscheinen)
  • Marz, Ulrike (2017): Annäherungen an eine Kritische Theorie des Rassismus. In: Peripherie. Politik - Ökonomie - Kultur. 146-147/ 2017. S. 207-227. (im Erscheinen)

Rezensionen

  • Ulrike Marz (2013): Brunner, Marcus/ Lohl, Jan/ Pohl, Rolf/ Winter, Sebastian (Hrsg.): Volksgemeinschaft, Täterschaft und Antisemitismus. Beiträge zur psychoanalytischen Sozialpsychologie des Nationalsozialismus und seiner Nachwirkungen. Gießen: Psychosozial Verlag 2011.
Vorträge & Tagungen

26.07.2017

  • "Islamic Anti-Semitism as Resistance against Western Modernity in the Islamic Republic of Iran". Vortrag auf der ISGAP (Institute for the Study of Global Antisemitism and Policy) Scholars-In-Residence Session am St. John’s College, University of Oxford.

24.01.2017

  • "Antisemitismus und moderner Antimodernismus im Iran als zentrale Elemente der Ideologie der 'Islamischen Reublik'". Vortrag und Diskussion in Berlin auf der Tagung "Iran - Israel - Deutschland: Ein kompliziertes Dreiecksverhältnis" des Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam.

14.11.2016

  • "Antisemitismusanalyse und Gesellschaftskritik". Vortrag und Diskussion im Rahmen der öffentlichen Ringvorleung "Kritische Theorie und Antisemitismusforschung" am Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin.

07.10.2016

  • "Elemente und Erscheinungsformen des Antisemitismus" (gem. mit Johannes Diesing). Vortrag und Diskussion innerhalb der "Kritischen Einführungstage" (KRETA) an der TU Dresden.

23.05.2015

  • "Antisemitismus in der Islamischen Republik Iran". Vortrag und Diskussion im AZ Conni in Dresden.

21.05.2015

  • "Die antisemitische Ideologie der Islamischen Republik Iran". Vortrag an der Universität Leipzig auf Einladung des Arbeitskreises Gesellschaftskritik.

30.04.2015

  • "Der Antisemitismus des iranischen Regimes". Vortrag an der Universität Frankfurt auf Einladung des Jungen Forums/ Deutsch-Israelische Gesellschaft.

15.04.2015

  • "Persische Projektionen". Der Antisemitismus des iranischen Regimes. Vortrag im Jüdischen Museum Wien in Kooperation mit der Kampagne "Stop the Bomb".

15.06.2013

  • "Elemente und Erscheinungsformen des Antisemitismus" (gemeinsam mit Johannes Diesing). Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Was geht mich das an?" in Chemnitz.

27.11.2012

  • "Ein moderner islamischer Antisemitismus? Der Fall Iran". Vortrag im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung in der Heinrich Böll Stiftung in Rostock.

28.10.2012

  • "Einführung in die Entstehung, Funktionen und Formen des Antisemitismus" (gemeinsam mit Johannes Diesing). Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Intro: Veranstaltungsreihe zu linker Theorie und Praxis" in Dresden.

04.02.2011

  • "Die Metaphorik der Dialektik der Aufklärung". Vortrag im Rahmen der Tagung "Gesellschaft und Metaphern" an der Universität Rostock.

22.11.2009

  • "Erscheinungsformen des Antisemitismus". Vortrag im Rahmen eines Weiterbildungsangebotes für Lehrer/innen aus MV am Städtischen Gymnasium in Rostock.

22.06.2009

  • "'Am besonderen Los der Juden offenbart sich das Allgemeine' (Horkheimer 1942). Die Antisemitismusanalyse der Kritischen Theorie", TU Braunschweig im Rahmen der Vortragsreihe "Soziologische Theorie"

28.10.2006

  • "Antisemitismus in Europa und der arabischen Welt", Vortrag gemeinsam mit Thomas Prenzel im Rahmen eines Seminars der europäischen Akademie in Waren (Müritz) vom 27.10. -29.10.2006 mit dem Titel "2000 Jahre Juden in Europa - 2000 Jahre europäischer Kultur und Geschichte"