Sammelband in Gedenken an Peter A. Berger erschienen

Peter A. Berger war seit Mitte der 1990er Jahre Professor für Allgemeine Soziologie - Makrosoziologie am Institut für Soziologie und Demographie der Universität Rostock. Zur Ehrung unseres 2018 verstorbenen Kollegen wird dessen Wirkungsgeschichte und die heutige Bedeutung seiner soziologischen Arbeiten dargestellt. Dabei kommen ehemalige KollegInnen zu Wort, die ihre jeweils eigenen Schlussfolgerungen und von Peter A. Berger beeinflussten Arbeitsgebiete der Sozialstrukturanalyse sowie neue Forschungsergebnisse vorstellen. Das Buch dient sowohl dem Kennenlernen der Soziologie Peter A. Bergers, als auch der Einordnung seines Wirkens in die Soziologie sozialer Ungleichheit. Es spannt den Bogen zwischen Bergers wirken, der Bedeutung seiner Arbeiten für die deutsche Sozialstrukturanalyse und der sich daraus ableitenden Bedeutung für aktuelle und zukünftige Forschung in dieser Disziplin.

Hoffmann, R.; Knabe, A.; Schmitt, C. (2021): Ungleichheit, Individualisierung, Lebenslauf. Zur Aktualität Peter A. Bergers. Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-34223-4


Zurück zu allen Meldungen