Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie - Makrosoziologie

Nachrichten

2018-09-14 - Peter A. Berger am 14. September 2018 verstorben.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Soziologie und Demographie der Universität Rostock trauern um ihren langjährigen Kollegen

Prof. Dr. Peter A. Berger

der am 14. September 2018 im Alter von nur 63 Jahren verstorben ist.

Peter Berger war seit 1995 Professor für Allgemeine Soziologie und Makrosoziologie an der Universität Rostock. Wesentliche Phasen seiner akademischen Bildung hat er zuvor in München und Bamberg durchlaufen und wurde während dieser Zeit besonders durch seine Tätigkeit am Lehrstuhl von Ulrich Beck und als Redakteur der „Sozialen Welt“ geprägt. Im Anschluss an seine Habilitation wechselte er, trotz alternativer Angebote, aus dem Südwesten in den Nordosten des Landes. Dies war ein Glücksfall für die Soziologie in Rostock und weit darüber hinaus.

Langfristig lagen Peter Bergers Arbeitsschwerpunkte im Bereich von Individualisierung, sozialen Milieus und sozialer Schichtung. Seine soziologische Neugier hat ihm dabei immer wieder neue Themenfelder eröffnet. Wie kaum ein Zweiter verstand er den sozialen Nahraum Mecklenburg-Vorpommerns für sozialwissenschaftlich relevante Forschung zu nutzen.

Wichtig war ihm die Entwicklung des Instituts für Soziologie und Demographie, die er auch in schwierigen Phasen konstruktiv begleitet hat. Ein ausgewogenes Verhältnis beider Disziplinen lag ihm am Herzen. Als langjähriger Sprecher des Instituts und als Dekan der Fakultät hat er mit Gespür für fachspezifische Besonderheiten außerordentlich integrierend gewirkt. Darüber hinaus ist sein Name untrennbar mit der Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) verbunden. Dort sowie im Vorstand und im Konzil der DGS hat er sich mit großem persönlichen Einsatz für eine öffentlichkeitswirksame Soziologie engagiert.

Wir trauern um einen aufrichtigen und verständnisvollen Menschen, den wir als Kollegen, Vorgesetzten, Hochschullehrer und Freund schmerzlich vermissen. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten vor allem seiner Familie.

Wir gedenken seiner in großer Trauer und aufrichtiger Dankbarkeit.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des
Instituts für Soziologie und Demographie
der Universität Rostock
Rostock, im September 2018

2018-04-01 - PD Rasmus Hoffmann vertritt die Professur am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie.

Seit dem Sommersemester 2018 vertritt PD Dr. habil. Rasmus Hoffmann die Professur am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie - Makrosoziologie, die Peter A. Berger bis zu seinem Tode inne hatte.

(Zur Seite des Lehrstuhlinhabers)

2015-09-17 - Forschungsbericht "Aspekte der Armut in Mecklenburg-Vorpommern" vorgestellt.

Der im Auftrag der Arbeiterwohlfahrt Mecklenburg-Vorpommern (AWO M-V) erstellte Forschungsbericht "Aspekte der Armut in Mecklenburg-Vorpommern" wurde am 17.09.2015 auf der Landespressekonferenz im Landtag in Schwerin vorgestellt.  Für diesen Bericht haben Prof. Dr. Peter A. Berger, Dr. Andreas Klärner und André Knabe, M.Sc., vom Institut für Soziologie und Demographie und Dr. Rainer Land vom Thünen-Institut für Regionalentwicklung e.V. den Teil "Gesichter der Armut in der Stadt und im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns – Ergebnisse eines qualitativen Forschungsprojekts" erstellt.

2015-05-04 - Überwachung und Privatheit in der Ära nach Snowden: Ein Dialog

Am 26./27. Mai 2015 findet an der Universität Rostock im HS I, Arno-Esch-Hörsaalgebäude, Ulmenstr. 69, 18057 Rostock eine interdisziplinäre Konferenz zum Thema "Überwachung und Privatheit in der Ära nach Snowden: Ein Dialog" statt. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.

Die Tagung wird organisiert von Christin Schumacher, M.A., vom Department "Wissen – Kultur – Transformation" der Interdisziplinären Fakultät der Universität Rostock, vom Lehrstuhl für Informations- und Kommunikationsdienste sowie vom Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie - Makrosoziologie veranstaltet und im Rahmen des Programms "Forum Junge Wissenschaft 2015" der Akademie der Wissenschaften Hamburg gefördert.

2015-05-04 - Tagung: Lebenslauf - Soziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheit.

Die Tagung "Lebenslauf, soziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheit" wird organisiert von den Sektionen "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" (Deutsche Gesellschaft für Soziologie, DGS)‚ "Medizin- und Gesundheitssoziologie" (DGS), "Soziologische Netzwerkforschung" (DGS) und der AG 'Medizinsoziologische Theorien' (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie) und findet am 28./29. Mai 2015 an der Universität Rostock statt.

2015-01-03 - Weltberühmter Soziologe Ulrich Beck am 1. Januar 2015 gestorben.

Am 1. Januar 2015  ist der weltberühmte Soziologe Prof. Dr. Dr. hc. mult. Ulrich Beck im Alter von 70 Jahren völlig unerwartet verstorben. Wir haben als Assistent bzw. Student in seinen Bamberger Jahren sehr viel von ihm gelernt. Wir trauern um einen außerordentlich produktiven Soziologen und einen ungewöhnlich engagierten Intellektuellen. Insbesondere seiner Frau Prof. Dr. Elisabeth Beck-Gernsheim gilt unser tiefempfundenes Beileid!

Prof. Dr. Peter A. Berger 
Prof. Dr. Matthias Junge

Persönliche Erinnerung:

Stimmen & Statements:

Meldungen & Nachrufe:

Würdigungen - 70. Geburtstag: