Abschlussarbeit

Zum Ende des Bachelor-, Master- oder eines anderen Studiums steht die Abschlussarbeit an. Folgende Punkte können in der Vorbereitung darauf beachtet werden.

  • In der Regel benötigen Sie zwei Gutachter, wobei der Erstgutachter zugleich der Betreuer der Arbeit ist.
  • Der Betreuer spricht mit Ihnen das Thema ab und ist während der Bearbeitungszeit der unmittelbare Ansprechpartner.
  • Der Zweitgutachter ist in die Themenabsprache involviert, tritt im weiteren Verlauf aber in erster Linie bei Bedarf auf.
  • Sie haben die Möglichkeit, die Abschlussarbeit interdisziplinär zu schreiben, d.h. einen Zweitgutachter aus einem anderen Fachbereich zu wählen. Zum Beispiel, sofern Sie eine mediensoziologische Arbeit schreiben wollen, würde sich ein Zweitgutachter aus dem Bereich Medien- und Kommunikationswissenschaften anbieten.
  • Beginnen Sie rechtzeitig mit den Planungen und melden sich nicht erst kurzfristig vor Anmeldeschluss bei Dozierenden. Unter Umstünden sind dann alle verfügbaren Kapazitäten der gewünschten Gutachter bereits ausgeschöpft.
  • Bereiten Sie sich auf Vorbesprechungen vor, indem Sie überlegen, für welche Themen und Fragestellungen Sie sich interessieren und an denen Sie gerne intensiver arbeiten würden. Recherchieren Sie vorab bereits dazu.
  • Es ist immer empfehlenswert, dass Sie vorab eigene Überlegungen anstellen und mit eigenen Themenvorstellungen an die Dozierenden herantreten. Manche Lehrstühle stellen Listen mit möglichen Themen für Abschlussarbeiten bereit, auf denen aufgebaut werden kann. Diese Listen finden sich auf den entsprechenden Studienseiten der Lehrstühle.
  • Denken Sie daran, dass das Thema, das Sie sich vorstellen, auch zu den Arbeits- und Forschungsthemen der gewünschten Gutachter passen sollte, bei denen Sie sich melden.
  • In der Regel ist nach der ersten orientierenden Besprechung ein Exposé zu verfassen, das die Grundlage für die Einschätzung des Umfangs und der Durchführbarkeit der Arbeit und die weiteren Absprachen bildet.
  • Bedenken Sie zudem, dass Ihre Abschlussarbeit mehr ist als die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem Thema. Sie weisen damit auch überfachliche Kompetenzen wie Zeit- und Projektmanagement nach. Damit Ihre Abschlussarbeit auf Ihr Interessengebiet zugeschnitten und zielführend begonnen werden kann, planen Sie vorausschauend und langfristig!